AYURVEDA

 

Wenn Zufriedenheit und Glück Ziele des Lebens sind, dann ist Gesundheit die Voraussetzung.

 

Der Ayurveda definiert – ebenso wie die WHO – Gesundheit als einen Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Wohlergehens und nicht nur als das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.

Ayurveda ist ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet und ebenso behandelt. Ziel dieses Konzeptes ist es, Gleichgewicht und Harmonie aller im Körper wirkenden Kräfte zu erhalten bzw. wieder herzustellen.

Im Gegensatz zur westlichen Medizin steht im Ayurveda die Gesunderhaltung und nicht die Krankheit im Vordergrund. Es geht auch nicht darum, Symptome zu bekämpfen sondern vielmehr die Ursache für die Beschwerden zu behandeln.

„Die Aufgabe des Ayurveda ist es, die Krankheit der Kranken zu heilen, die Gesunden zu schützen und das Leben zu verlängern.“

Sushruta Samhita

Der ayurvedische Ausdruck für einen gesunden Zustand ist svastha, was soviel bedeutet wie „im Selbst verweilen“.
Aus ayurvedischer Sicht entstehen Beschwerden und Krankheiten aus einem Ungleichgewicht der Doshas. Hierbei handelt es sich um die drei grundlegenden Funktionsprinzipien, die sowohl auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene wirksam sind:

  • Vata – Prinzip der Bewegung
  • Pitta – Prinzip des Stoffwechsels und der Umwandlung
  • Kapha – Prinzip der Substanz und der Stabilität

Geraten diese zentralen Funktionen auf Grund von äußeren Einflüssen wie z. B. Stress, einem unzuträglichen Lebensstil oder nicht typgerechter Ernährung aus dem Gleichgewicht, werden die natürlichen Stoffwechselprozesse blockiert. Es entstehen Störungen und Beschwerden, die sich in letztlich zu Krankheiten entwickeln können.

Ayurveda ist nicht dogmatisch. Es gibt kein „Du darfst nicht“ und auch kein „Du musst“. Es geht vielmehr darum, die ursprüngliche Balance der Körperfunktionen und damit die individuelle Konstitution wieder herzustellen.

 

„Ein Mensch wird gesund genannt, dessen Physiologie im Gleichgewicht ist, dessen Verdauung und Stoffwechsel gut arbeitet, dessen Gewebe und Ausscheidungsfunktionen normal funktionieren und dessen Seele, Geist und Sinne sich im Zustand dauerhaften, inneren Glücks befinden.“

Sushruta Samhita, Sutrasthana XV.41. (ca. 1Jh.n.Chr.)

Jetzt ist die richtige Zeit!

Dein inneres Gleichgewicht und deine Harmonie haben es verdient, dass du dich um Sie kümmerst. Gehe den ersten Schritt in ein besseres Wohlbefinden und melde dich bei mir:

3 + 7 =